Donnerstag, 27. Juli 2017

Über das Wirkprinzip von vortexpower.info


Vortexpower.Info ist eine Technologie, welche rein auf „Informationsbasis“ im nicht-stofflichen Bereich funktioniert.
vortexpower.info wurde nach jahrelangen Beobachtungen, Versuchen und unkonventionellem Denken entwickelt, welches letzten Endes dazu geführt hat, vortexpower.info nun auch manifest als ein Unternehmen mit Produkten und Dienstleistungen in Erscheinung treten zu lassen.

Sowie in der Natur nichts ohne der Ur-Information, der sogenannten Blaupause, existieren kann, so benötigt auch die Anwendung von vortexpower.info eine Ur-Information. Die INFORMATION der Hauptkomponente wird aus sehr hochenergetischen bzw. sehr spezifisch wirkenden irdischen Quellen gewonnen und auf sehr einfachem Trägermaterial gespeichert.

Dieses Trägermaterial ist in das ausgelieferte Produkt, „die Kugel“, eingearbeitet und produziert, sobald am Anwendungsort nach den Richtlinien aufgehängt, ein Wirbelfeld, den VORTEX.

Wirbel kommen nicht nur in der Meteorologie oder Aerodynamik vor, sondern finden sich überall in der Natur. Letztlich besteht alles aus kleinsten Wirbelstrukturen, die in ihrer äußeren Struktur einen sogenannten Torus bilden.
Klingt faszinierend, ist auch so.

Auf die „RICHTIGE“ Informationsquelle kommt es an, welche die richtige Polarität, die passende Größe und die Ausbreitung des Wirbels an der gewünschten Stelle beinhaltet. Zusätzlich pulsiert der vortexpower- Wirbel etwa alle zwei Sekunden, weshalb man auch von einem „Impuls-Schwingungsfeld“ spricht.

Der Grund, warum diese Technologie funktioniert ist folgender:


Wirbel lassen sich durch Einbringen von „Informationen“ beeinflussen  -
oder   Information „RICHTET“ den Wirbel aus!

Durch spezielle Informationen wird ein Wirbelkonstrukt gebildet, das durch Raumenergie erzeugt und aufrecht erhalten wird. Solange Raumenergie vorhanden ist, solange arbeitet diese sehr spezielle Technologie.

Derzeit kann das Wirkfeld von vortexpower.info nicht mit wissenschaftlichen Geräten gemessen werden, da es sehr subtil bzw. feinstofflicher Art ist. Jedoch kann seine Wirkung im Mauerwerk eindeutig und nachhaltig gemessen werden. Das Mauerwerk bezeugt die Wirksamkeit und hinterfragt nicht wieso, sondern es ist einfach Fakt.     

Vortexpower.info funktioniert einfach, rasch und effizient.
 
Die Feinstofflichkeit des Wirkfeldes kann mit der einer Wasserader verglichen werden. Wasseradern können bis Dato mit keinem Messgerät lokalisiert bzw. bestimmt werden. Dennoch zeugen Jahrtausende alte Berichte über deren Vorhandensein und ihren Anwendungen (Brunnenbau, Kraftplätze - Orte der Kraft, Pflanzenwuchs, Tierwelt usw.)

Apropos Wasserader:
Das Wirkfeld von vortexpower.info erfährt über einer Wasserader montiert- , eine enorme Zunahme an Energie und Stärke. Je größer bzw. intensiver die Wasserader, desto größer und Stärker wird das Wirkfeld. Hier liegt mit Sicherheit die Erklärung darin, warum Feuchtemoleküle in den Wänden auf das spezielle Wirkfeld von vortexpower.info reagieren. Vermutlich besteht die Schwingung im Wirkfeld aus einer "Wasserstofffrequenz" welche mit der Feuchte im Mauerwerk in Resonanz geht. Durch die Form und Flussrichtung des VORTEX kann auch vermutet werden, weshalb die Feuchte aus dem Mauerwerk "gedrückt" wird.

Und was wollen Sie? Trockene Wände oder eine wissenschaftliche Erklärung über das warum und wieso. Die Zeit wird es mit sich bringen, um das Geheimnis hinter der Funktion zu lüften. 




Das Wirkfeld mit seinen sehr speziellen Energiearten

Die 3 Energiearten von vortexpower.info 1. Bodenenergie / 2. Raumenergie (Freie Energie) / 3. das Wirkfeld


Mittwoch, 21. Juni 2017


Eine Leseprobe meines Buches, welches gerade am entstehen ist.....

Und schon war sie da, die neue Idee, ein weiteres Experiment, das meine Technologie erklären kann. Hierzu bedarf es eines Rollenspieles, welches ich dafür ersonnen habe. Eine Rolle spielen Sie, die weitere natürlich ich. Fangen wir mit Ihrer Rolle an. Sie haben ein feuchtes Objekt welches schon Jahre lang darunter leidet. Ihr Keller ist von einem leichten modrigen Geruch durchströmt und sonst sieht man Stellen am Mauerwerk, die offensichtlich durch Feuchtigkeit in Mitleidenschaft gezogen wurde. Für sie ist es normal und zur Gewohnheit geworden, daher schenken sie diesen zuvor genannten Bedingungen keine weitere Aufmerksamkeit. Eines Tages, sie sind zuhause, klingelt es an ihrer Haustüre, und vor ihnen steht ein Herr (das bin jetzt ich), der ihnen eine unglaubliche Geschichte erzählen will, aber sie sind, so hoffe ich, gewillt, es sich anzuhören. Ich bin für sie ein Fremder und ich kenne sie bis zum jetzigen Zeitpunkt ebenfalls nicht. Warum also stehe ich vor ihnen, wieso habe ich mir ihr Haus, ihr Objekt ausgesucht. Das ist natürlich die entscheidende Frage. Ich suchte also ein Haus, das ich anhand der äußeren optischen Bedingungen bzw. Gegebenheiten dafür als geeignet hielt. Ja, ich suchte für dieses Experiment das richtige Objekt. Es musste äußere Anzeichen von feuchtem Mauerwerk aufweisen. Nur dann könne ich diesen Versuch starten. Aber jetzt kommt die unglaubliche Geschichte, die ich Ihnen versuche zu erklären. Heute, wir schreiben den 21.6.2017 stehe ich vor ihnen und schildere folgendes Szenario. Ich habe soeben beschlossen, dass ich ihr Haus einer Trockenlegung zuführe und das kostenlos. Sie müssen nichts dafür machen und schon gar nichts bezahlen. Jetzt kommt das unfassbare. Sollte meine Technologie funktionieren, dann ist ihr Haus in diesem Moment, also heute, bereits trocken!!!. Vielleicht ist es ihnen aufgefallen, vielleicht auch nicht. Der Modergeruch im Keller sollte verschwunden sein und auch sonst ist das Wohnklima im Keller anders als vor der Trockenlegung. Und die habe ich bereits vor 2 Jahre darin installiert bzw. aktiviert. Ich wusste vor 2 Jahren ebenfalls nichts davon, schon gar nichts von ihrem Haus. Das was ich jedoch heute messen kann ist ihr Mauerwerk und was noch interessanter für mich ist, es müsste sich ein Wirbel meiner Technologie wahrnehmen lassen, der in ihrem Keller seine Arbeit verrichtet. Das heißt, dieser Wirbel wurde von mir heute, in die Vergangenheit gesendet, genau genommen 2 Jahre zurück. Dazu lokalisiere ich das Zentrum des Vortexwirbel, der bereits 2 Jahre in ihrem Keller wirkt, initiiere darin ein Wirkfeld und sende es zurück in die Vergangenheit, das bis zum heutigen Datum arbeitet. Deswegen sollte heute das Mauerwerk trocken sein. Ich muss nur noch feststellen, ob es solch einen Wirbel auch wirklich gibt. Sollte er mutbar sein, also wirklich vorhanden sein, dann ist das Experiment geglückt und meine Hypothese ist keine Theorie mehr sondern ein reales Ergebnis meiner Wurmlochtechnologie. Ich hoffe sie verstehen meine Vorgehensweise bzw. Gedankengänge.

Es gibt noch eine weitere Variante dieses Experimentes wozu ich sie hiermit bitte, es mir zu beweisen. Sie wissen von meiner Technologie und beschließen ihren Keller, der feucht war, mir und meiner Technologie zur Verfügung zu stellen. Sie rufen mich an und behaupten, dass ich den Keller mit meiner Technologie entfeuchte. Ich kenne sie nicht und ich weiß nichts von ihnen, aber zu dem Zeitpunkt, an dem sie mich anrufen, ist ihr Keller vielleicht schon trocken gelegt. Ich muss mich nur noch davon überzeugen, ob Vortexwirbel darin arbeiten oder nicht. Jetzt, liebe Leser befinden sie sich ebenfalls im sogenannten „Superzustand“. Machen sie mit bei dem Experiment. Ist es bereits passiert? Haben sie ein „Feuchteproblem“, dann liegt es an ihnen was sie daraus machen.

Achtung: Wenn ihr Keller heute feucht, nass und modrig riecht, dann sind sie für dieses Experiment nicht geeignet oder anders ausgedrückt kann es natürlich auch sein, dass meine Hypothese weiterhin nur eine Hypothese bleibt, solange bis ich dieses Experiment positiv abschließen kann. Vielleicht aber werde ich eines „Besseren“ belehrt und es ist alles ganz anders als es für mich zu sein scheint. Schau ma mal...

PS: Natürlich kann ich nicht alle Häuser, die Feuchteschäden aufweisen, heute trockenlegen. Dennoch kann es sein, dass es auf die eine oder andere Art und Weise, und auf den richtigen Zeitpunkt ankommend, funktioniert.

Montag, 13. März 2017

Das Jahrtausendexperiment
oder der „Perfekte Deal“  


Mit diesem Experiment soll das Zeitreisephänomen der
„vortexpower.info Technologie“
bewiesen werden. Und sie können live mit dabei sein.


Kennen sie Erwin Schrödingers Gedankenexperiment? Die Sache mit der Katze in einer Kiste und
dem Gift? Ein Mechanismus der durch den Zerfall eines instabilen Atomkerns ausgelöst wird,
zerschlägt ein Gift-Fläschchen worauf hin die Katze ins Jenseits befördert wird. Niemand sieht
in die Kiste hinein und niemand weiß, wann der Atomkern zerfällt. Der Zuschauer von außen
kann keinen Zustand der Katze angeben. Lebendig oder bereits tot. Der Moment, wo beides
gleichzeitig möglich ist wird als Superzustand bezeichnet. Beides gleichzeitig ist der Fall,
solange, bis jemand Nachschau hält und damit den Zustand der Katze beobachtet. Und genau
dieses Experiment hat mich zu meinem nächsten Schritt- dem „Perfekten Deal“ katapultiert.
Nämlich der perfekte Deal zwischen einem Kunden und meiner Firma. Niemand wird über den
Tisch gezogen, alle sind zufrieden mit ihren Leistungen. Und das Beste an der Sache ist, dass
die Mauerentfeuchtung zu hundert Prozent erfolgreich funktioniert.

Jeder, der feuchte Wände im Keller bzw. Wohnbereich hat, wird hiermit eingeladen an diesem Jahrtausendexperiment teilzunehmen. Dazu folgt eine kurze Einführung:
Für den heutigen Fall, also am 9. März 2017 kostet bei der Fa. vortexpower.info eine Mauerentfeuchtung € 900,- Österreichweit, bis zu einer Grundfläche von maximal 400m². Sollte es in der Zwischenzeit zu einer neuen Währung im Lande kommen, dann wird der Betrag natürlich an diese angepasst. Vielleicht schreiben wir bald wieder Schilling oder so ähnlich.
Auf meiner Webseite www.vortexpower.info können sie ein Formular downloaden das unter dem Namen
„Das Jahrtausendexperiment“ angeführt ist.
Füllen sie das Formular aus und heben es sich an einem sicheren Ort für mindestens 18
Monate auf. Wichtig ist das aktuelle Datum des Ausdruckes, die Uhrzeit und die Adresse des Objektes.
Mehr brauchen sie auch nicht mehr machen als in nächster Zeit die Feuchtigkeit in ihrem Objekt zu
beobachten. Denn ab dem Datum, das auf dem Formular steht, erscheinen feinstoffliche Wirbel,
genauer gesagt Wirkfelder, und beginnen mit der Entfeuchtung ihrer Mauern. Zu aller erst
werden sie bemerken, dass der modrige Geruch verschwindet. Das ist ein gutes Zeichen, denn
dann können sie sicher sein, dass die Entfeuchtung auch richtig funktioniert. Sollten sie mit der
Entfeuchtung zufrieden sein bzw. sind mehrere Monate vergangen, dann sollte die Entfeuchtung
soweit erfolgreich fortgeschritten sein, dass sie das ausgefüllte Formular an die Fa.
vortexpower.info senden
. Ich werde mich sogleich mit ihnen in Verbindung setzen.
Anschließend überweisen sie den Betrag von € 900,- auf das Firmenkonto. Mehr müssen sie
nicht machen. Die Fa. vortexpower.info macht alles weitere, damit die Entfeuchtung aktiviert
wird. Und das mit Erfolg, denn die Entfeuchtung hat ja bereits stattgefunden. Sollten sie auf die
Idee kommen und das Formular nicht an die Fa. vortexpower.info senden, dann kommt der
„Perfekte Deal“ auch nicht zustande und die Mauerentfeuchtung hat somit niemals
stattgefunden. Es liegt somit an ihnen, ob sie trockene Mauern wollen oder nicht.

Ich freue mich schon auf den ersten Kunden, der das Formular an die Fa. vortexpower.info
sendet. In der Zwischenzeit befinde ich mich im sogenannten „Superzustand“. Ich weiß nicht
wann und wo die Entfeuchtung bereits vom Kunden initiiert wurde, oder auch nicht. Erst wenn
ich bzw. sie als Beobachter das Geschehen beeinflussen, und damit meine ich das erste
Formular, dass bei mir einlangt, wird Schrödingers Katze zum Leben erweckt.

Ein wichtiger Hinweis für Interessierte: Der erste Kunde, der das Formular an die Fa.
vortexpower.info sendet bekommt die Mauerentfeuchtung

GRATIS FREI HAUS!

Beste Grüße aus dem "Superzustand"
Richard Helfer


PS: Warum soll die "Mauerentfeuchtung" auf diese Art und Weise funktionieren?
Die Erklärung dafür finden sie in meinem Buch, an dem ich gerade schreibe. Dazu werde ich eine Leseprobe veröffentlichen. Ich bitte um ein wenig Geduld.

Logo Erklärung

Liebe Freunde meiner Technologie                             Das Logo von www.vortexpower.info



wie bereits angekündigt erkläre ich nun wie das Logo von www.vortexpower.info entstanden ist.
Dazu habe ich eine einfache bildliche Darstellung (Skizze) über die energetischen, nicht sichtbaren Energiearten angefertigt. Die wichtigste Energie, mit der vortexpower.info arbeitet ist die Bodenenergie. Was kann man sich darunter vorstellen. Ganz einfach, vom Boden wird eine Energie abgestrahlt, die im Wasserstoff-Frequenzbereich liegt. Diese Energie ist überall auf unserem Planeten vorhanden. Vermutlich besteht unser Erdkern aus kristallinem bzw. flüssigem Wasserstoff, der diese Energie stetig von sich abstrahlt.
Vortexpower.info ist so programmiert, dass die Bodenenergie wie in der Skizze ersichtlich, trichterförmig (hyperbolisch) angesaugt wird. Die Bodenenergie ist dafür verantwortlich, dass das Wirkfeld von vortexpower.info mit den Feuchtemoleküle in den Wänden in Resonanz geht und diese daher vom absteigenden Wirkfeld mit ins Erdreich transpoertiert. Es kommt zur Entfeuchtung der Mauer.
Spannend ist auch die Tatsache, dass, wenn man ein vortexpower.info System über einer Wasserader montiert, sein Wirkfeld dadurch erheblich verstärkt und vergrößert.


Die nächste Komponente ist das um und auf der Technologie, nämlich der Raumenergie bzw. Freie Energie - Wirbel. Dieser saugt von oben trichterförmig Raumenergie an und verstärkt somit das Wasserstofffeld. Die wichtigste Eigenschaft an dieser Energieform ist jene, dass sie feinstoffliche Informationen auslesen und in das Wirkfeld abgeben kann. Durch diese Eigenschaft kann ich den Wirbel vielseitig manipulieren. Ich kann regelrecht mit ihm kommunizieren. Das klingt vielleicht komisch, ist aber die Realität. Ohne diese Eigenschaft gäbe es vortexpower.info nicht und ich würde diese Zeilen nicht schreiben. Die Technologie ist physikalisch gesehen ein Generator, denn er vermischt zwei verschiedene Energieformen miteinander und generiert dadurch eine dritte, nämlich das Wirkfeld. Dieses Wirkfeld hat eben die besondere Eigenschaft, dass es feuchte Mauern entfeuchtet.

Liebe Grüße
Richard

Dienstag, 21. Februar 2017

Erklärung zum Logo





Einen wunderschönen Nachmittag wünsche ich allen....

In kürze werde ich das Logo von vortexpower.info und dessen Bedeutung bzw. Wirkung erklären.


Eines kann ich hier schon einmal verraten, es klingt unglaublich, aber die Farben stellen die verschiedenen Energieformen dar, mit denen das vortexpower.info System arbeitet. Noch dazu in der selben Anordnung, wie sie im Logo dargestellt werden. Es ist ein Generator....

Über das Wirkprinzip von vortexpower.info

Vortexpower.Info ist eine Technologie, welche rein auf „Informationsbasis“ im nicht-stofflichen Bereich funktioniert. vortexpower.info...